Donnerstag , 6 Oktober 2022
ende

Neu aufgelegt : Tissot Heritage Memphis Limited Edition

1988 tat Tissot sich mit Ettore Sottsass zusammen, dem Gründer der MemphisGruppe, einer italienischen Design- und Architekturbewegung. Der italienische Designer entwarf eine seinen Stil widerspiegelnde Uhr: unkonventionell, mutig, bahnbrechend und farbenfroh. Als Hommage an das 40-jährige Jubiläum der Bewegung präsentiert Tissot das Modell Heritage Memphis jetzt mit dem ganzen Charme des 80er-Jahrestils. Vier künstlerische Design-Modelle für Kunden, die Avantgarde, Stil und selbstbewusste Innovationen zu schätzen wissen.

Ettore Sottsass

Als „Innovator by Tradition“ ist Tissot seit seiner Gründung in der Lage, die grossen Modetrends vorauszusehen und zu begleiten. Dies zeigt sich besonders in den Partnerschaften mit berühmten Designern wie Ettore Sottsass in den 80er-Jahren. Vierzig Jahre nach der von Sottsass mitbegründeten Memphis-Bewegung präsentiert Tissot seine Heritage Memphis Limited Edition.

Der Ursprung

1988 kreierte Ettore Sottsass in Zusammenarbeit mit der in Le Locle ansässigen Marke Tissot eine Uhr, die seinen Designstil perfekt verkörperte. Wie seine Möbel brach auch dieses Modell mit den geltenden Normen und Gewohnheiten. Die Tissot Sottsass ist rund, doch ihr Profil ist linsenförmig. Gehäuseboden und Lünette sind abgeschrägt. Sie liegen in einer geometrischen Formation übereinander, die an die Kreationen von Sottsass und das Objekt erinnern, das seine Bewegung begründet hat: das Totem. Es gibt keine Bandanstösse, sondern eine Erweiterung des Gehäuses, an der das Armband befestigt wird – eine neue Form, von anderen umschlossen wie bei einem Set aus Würfeln, einem der Markenzeichen von Sottsass.

Die Indexe sind gross und markant, kontrastierend und verspielt und fordern, wie alle Elemente des Memphis-Stils, das Auge heraus. Dabei hat die Tissot Sottsass auch eine funktionale Seite, die sich in der Kerbe zeigt, die dafür sorgt, dass die Krone nicht den perfekten, vom Gehäuse geformten Kreis durchbricht. Mithilfe schlichter grafischer Elemente entwarf Sottsass eine Uhr von hoher Raffinesse. Sie zeichnet sich durch eine skulpturale Struktur aus und zeugt von der kreativen Schaffenskraft des Architekten und Designers im Geiste der MemphisGruppe. „Die Uhr, die ich für Tissot entworfen habe, nimmt in der Struktur sowie insbesondere in ihrem grafischen Charakter bestimmte Zeichen und Mittel wieder auf, die es bereits in der Antike ermöglichten, mit dem Universum in Kontakt zu treten – zumindest im übertragenen Sinne. Eines dieser Mittel ist das berühmte Mandala.“* Dies ist die Schnittstelle von Sottsass und Tissot: Die Uhr als Ausdrucksmittel für eine Persönlichkeit, eine Philosophie, eine Art, die Zeit zu leben und zu erleben.

*Zitat aus den Archives Tissot

Die Neuinterpretation

2021 präsentiert Tissot eine neue Memphis-Kollektion, die mit dem medialen und Handelscomeback dieser Designgruppe einhergeht, die stark von sich reden gemacht hat. Die Kollektion umfasst vier Referenzen, die alle in limitierter Ausführung auf den Markt kommen. Es sind moderne Modelle auf Grundlage des Designs von Ettore Sottsass von 1988. Damit hat Tissot sich nicht einfach für eine reine Wiederauflage entschieden, sondern eines seiner bis heute ikonischsten historischen Designs überhaupt adaptiert.

Die Zifferblätter folgen denselben ästhetischen Grundprinzipien, wurden aber proportional vergrößert. Das Gehäuse wurde mit einer gestreckteren, moderneren Linienführung überarbeitet. Das Glas wurde neu durchdacht und ist nun gewölbt, sodass es perfekt zum gestuften Profil von Gehäuse und Lünette passt. Die Tissot Heritage Memphis hebt sich durch eine mittige Sekunde von der Masse ab, die nicht durch einen Zeiger, sondern von einer kleinen Scheibe mit einem Punkt angezeigt wird. Der Gehäuseboden weist ein geometrisches, zufällig wirkendes Motiv auf, das an die Grundlage aller Memphis-Dekore erinnert. Dieses Motiv wird auch auf den Innenseiten der Kautschukarmbänder wieder aufgenommen.

Die Kollektion

Zur Memphis-Kollektion gehören zwei Damenmodelle mit einem Durchmesser von 34 mm, eines aus Edelstahl mit weissem Zifferblatt und eines aus Edelstahl mit einer Lünette mit PVD-Beschichtung in Gelbgold und schwarzen Fortsätzen. Jedes dieser Modelle wird in einer Stückzahl von 1.700 Exemplaren gefertigt. Die beiden Herrenmodelle besitzen einen maskulineren Look und einen Durchmesser von 41 mm. Eine Ausführung kommt in Edelstahl mit einer Lünette mit gelbgoldener PVDBeschichtung und schwarzen Fortsätzen. All diese drei Varianten verfügen wie die historische Originalversion über ein weißes Zifferblatt mit schwarzen Indexen. Die vierte und letzte Referenz, ebenfalls eine Herrenuhr, ist eine Hommage an unsere heutige Zeit, besteht sie doch ganz aus mit schwarzer PVD-Beschichtung versehenem Edelstahl und besitzt ein gleichfarbiges Zifferblatt. Nur die Indexe sind weiss, um den Kontrast herzustellen, der typisch für die Codes des Memphis-Designs ist. Die Herrenmodelle werden in limitierter Auflage von 3.000 Exemplaren (Version mit schwarzer PVD-Beschichtung) und 2.500 Exemplaren (Bicolor-Version) hergestellt.

Extras

Alle vier Referenzen kommen mit einem schwarzen Kunstlederarmband aus veganem Material und zusätzlich mit einem zweiten, austauschbaren Armband in einer bunten Farbe. Letzteres bricht optisch nicht nur mit Gehäuse und Zifferblatt, sondern auch mit den Konventionen. Der Erfolg des Memphis-Stils gründet auf der überschwänglichen Verwendung von Farbe mit Fokus auf dynamischen, grellen Pop-Art-Farben. Tissot übernimmt auch diesen Ansatz, und die Armbänder in Rosa, Rot, Blau und Rehbraun sorgen für kontrastierende, lebendige und spielerische Kombinationen, die Memphis pur sind.

Preise

•            Memphis lady : CHF 365.-

•            Memphis gent : CHF 385.-

Technische Eigenschaften

• Gehäuse aus 316L Edelstahl mit PVD-Beschichtung in Gelbgold oder Schwarz

• Swiss Made PreciDrive Quarzuhrwerk

• Kratzfestes Saphirglas

• Wasserdicht bis zu einem Druck von 5 bar (50 m)

• Gravierter Gehäuseboden

• Stunden, Minuten, Sekunden

• Austauschbare Armbänder

• Durchmesser: 34 mm (Damenmodelle) und 41 mm (Herrenmodelle)

• Limited Edition

SUMMARY

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

BR 05 Cooper Brown: Ist Kupfer das Gold von morgen!

Inspiration zur neuen “BR 05 Cooper Brown” war die Dreizeigeruhr aus der erfolgreichen BR 05 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.