Samstag , 1 Oktober 2022
ende
Die 24 Stunden Version

Fréret-Roy 1818 lanciert “Petite Minute” Modell

Die erste mechanische Uhr auf dem Uhrenmarkt mit grossem Stundenzeiger und kleiner zentraler Minute.

Durch die Corona Pandemie wurde die Lancierung der neuen Modelle um zwei Monate verzögert. Wir haben uns die Uhren in der Pariser Fréret-Roy Boutique, Ecke Rue de la Paix /Place Vendome angesehen und sprachen mit Michel Fréret-Roy.

“Das Konzept der “Einzeiger”-Uhren hat mich schon immer fasziniert, jedoch nie vollständig befriedigt. So kam mir die Idee und der Wunsch eine wirklich andere Uhr herzustellen, deren Präsentation eine Weltneuheit ist”, so Michel Fréret-Roy.

Die Petite-Minute 12H in Edelstahl, Foto: Michel Fréret-Roy

Als ich die Petite-Minute 24H in Edelstahl am Handgelenk hatte, wollte ich sie nicht mehr abgeben. Sie ähnelt von der Anzeige der C900 Worldtimer von Christopher Ward, die ich gerne auf Reisen trage. Während bei Chistopher Ward 24 Uhr auf dem Kopf der Uhr steht, ist die 24 Uhr bei Fréret-Roy bei 6 Uhr plaziert.

Die 24 Stunden Version

Michel Fréret-Roy wollte, dass seine Uhren anders ticken. In der 24-Stunden Version symbolisiert die 12 oben die Sonne im Zenit und die 24 untern den Sonnenuntergang. Ich liebe diese Art der Anzeige, denn hierbei muss man denken und zudem wird man immer darauf angesprochen, es ist somit ein conversation oder talking-piece.

Die 12 Stunden Version

Im 42-Millimeter-Durchmesser-Edelstahl-Gehäuse tickt ein Unitas Kaliber 6498/2, der bei Guillaume Camensulli in La Chaux-de-Fonds personalisiert und eingeschalt wird. Die Montage und Kontrolle wird von Uhrmachermeister Bruno Laville durchgeführt.

Gut sichtbar das Unitas Handaufzug-Kaliber 6498/2 mit dem Federhaus durch den Saphirglasboden

Beim Kaliber der 24 Stunden Version handelt es sich um ein Handaufzugskaliber mit einer Gangreserve von 45 Stunden bei einer Frequenz von 21.600 A/m pro Stunde. Die 12 Stunden Version hingegen besitzt ein Kaliber mit 43 Stunden. Die Edelstahl Variante mit weiss lackiertem Zifferblatt ist mein absoluter Favorit. Mit Alligatorband und Faltschliesse kostet die 24-Stunden-Version 2.590,- Euro.

Die Petite Minute Uhren sind in zwei Varianten erhältlich, mit 12 Stunden Anzeige oder mit 24 Stunden Anzeige, in Edelstahl mit weissem Zifferblatt oder in schwarzem PVD Gehäuse mit schwarzem Zifferblatt. Es werden lediglich 50 Uhren von jeder Referenz hergestellt.

Die Preise bewegen sich zwischen 2400 und 2590 € MWSt inklusive.

Weiterführende Informationen

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

RM 88 Automatic Tourbillon «Smiley»: verzaubert den Tourbillon-Sammler mit einem Lächeln

-Neues In-House-Kaliber CRMT7 mit Tourbillon und Automatikaufzug -Inspiriert von der Welt der Smileys und ihren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.