Montag , 26 Juli 2021
ende

Breguet: die „Type XXI“ bekennt Mut zur Farbe

Der Name Breguet ist nicht nur eng mit der Uhrmacherkunst verbunden, sondern auch mit der Luftfahrt. Louis Charles Breguet, der Ururenkel von Abraham-Louis Breguet, zählte zu den großen Pionieren der Luftfahrt während die Manufaktur Breguet den Fliegerchronographen „Type XX“ entwarf.

Nun ergänzt die zur Swatch Group gehörende Marke die Kollektion um ein betont sportliches Modell, den limitierten Chronographen „Type XXI 3815“. Er ist das moderne Pendant zur „Type XXI 3817“, einer Edition im Vintage-Look, die 2016 vorgestellt wurde.

Das neue Modell verfügt über ein 42-Millimeter-Gehäuse aus Titan mit feinen Kannelüren auf dem Mittelteil. Es ist bis 10 Bar wasserdicht und eine verschraubte Krone. Die beidseitig drehbare Lünette hat eine schwarz lackierte 60-Minuten-Skala, ist ebenfalls aus Titan gefertigt und umkreist das tiefschwarze Zifferblatt mit Sonnenschliff.

Die großen Ziffern, die Indizes und Zeiger sind lumineszierend und wahlweise grün oder orange. Außerdem sind zwei Zähler in das Zifferblatt integriert: Die 24-Stunden-Anzeige bei 3 Uhr und die Kleine Sekunde bei 9 Uhr. Der Minutenzähler des Chronographen ist genau wie der Sekundenzähler zentral positioniert.

Das mechanische Uhrwerk mit Automatikaufzug ist mit der Flyback-Funktion ausgestattet, ein unverzichtbares Element der Kollektion. Breguet setzt bei dem 323-teiligenWerk außerdem bei Hemmung und Spiralfeder auf Silizium.

Der Saphirboden gibt Einblick in die Details des Kalibers 584Q und insbesondere auf die Schwungmasse aus Gold mit ihrer speziell für diese Edition entworfenen Veredelung. Das Armband aus Kalbsleder ist in lässigem Stil gehalten.

Der Chronograph „Type XXI 3815“ ist je Farbvariante auf 250 Exemplaren limitiert.

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Enttäuschendes Auktionsresultat einer Patek Philippe Nautilus Ref. 5711-1A-014

Patek Philippe sieht das nicht besonders gern: Eine noch eingeschweißte Nautilus mit grünem Zifferblatt wird …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.