Montag , 5 Dezember 2022
ende

Will Armin Strom mit der «Tiefpreis-Strategie» die Welt des «Orbit’s» der Komplikationen erobern?

Die Orbit – die weltweit einzige Uhr, die das Datum auf einer Lünette anzeigt – kehrt in der Manufaktur Edition – mit erschwinglichem Preis – zurück.

Nach dem grossen Erfolg der Orbit First Edition, der weltweit einzigen Uhr mit einer von einem Säulenrad angetriebenen Datumsanzeige auf der Lünette, kehrt die Orbit in der Manufaktur Edition zurück – ein zukunftsweisender Haute-Horlogerie-Zeitmesser mit entschieden sportlicher Optik. Die neue Edition setzt auf Kontraste und eine sportlich schlanke Form mit einem schwarzen dezentrierten Zifferblatt und silbrigen, mit Rhodium beschichteten Brücken.

Die vollständig sichtbare transparente Mechanik ist das Markenzeichen der Manufaktur Armin Strom und nirgends ist dies offensichtlicher als bei der Orbit, dem jüngsten Neuzugang der Kollektion «System 78», die einfallsreiche und unerwartete Haute-Horlogerie-Kreationen der Marke in ihrer reinsten Form enthält. Die erste Edition der Orbit wurde im März 2022 präsentiert und traf bei anspruchsvollen Sammlern direkt ins Schwarze. Nun kehrt die einzigartige Orbit als permanente Manufaktur-Edition mit einer noch sportlicheren Ästhetik zurück.

NEUINTERPRETATION DER DATUMSFUNKTION

Visuell faszinierend und mechanisch einfallsreich, die Orbit erfindet eine der nützlichsten und häufigsten uhrmacherischen Funktionen völlig neu: die Datumsfunktion. Das «Säulenrad-Datum» kombiniert mehrere Komplikationen in einer und ist eine einzigartig kreative und erfrischende Interpretation einer Komplikation, die selten neu erfunden wird. Vollständig von der Manufaktur Armin Strom erdacht, entwickelt und gefertigt, mit einer neuen beispiellosen Umsetzung der Datumsfunktion, deren einfallsreiche Mechanismen auf dem Zifferblatt vollständig sichtbar sind, gelingt der Orbit das Unerwartete.

Wie der Name andeutet, wird die Datumsanzeige von dem auf dem Zifferblatt sichtbaren Säulenradmechanismus angetrieben. Dieses System, das normalerweise in Chronographen-Mechanismen zu finden ist, verbessert die Stabilität und die Leistung der Datumsanzeige und sorgt gleichzeitig für ein befriedigendes und beruhigendes taktiles Erlebnis beim Ein- und Ausschalten der Datumsfunktion. Das Datum wird auf der schwarzen gravierten Keramiklünette von einem grossen zentralen Zeiger angezeigt, dessen Spitze aus einem roten «A» für Armin besteht. Der Datumszeiger hat zwei Modi: stationär und aktiv.

Im stationären Modus ist der Datumszeiger «ausgeschaltet» und bleibt auf seiner festen Position, in der er auf 12 Uhr zeigt, ohne das dezentrierte Zifferblatt zu versperren. Durch den Drücker an der linken Seite des Gehäuses wird der Datumszeiger «eingeschaltet» und springt sofort auf das korrekte Datum. In diesem Modus rückt der Zeiger jeden Tag um Mitternacht automatisch vor. Durch einen weiteren Knopfdruck kehrt der Zeiger in seine stationäre Position zurück, mit einem mechanischen Gedächtnis, das es ihm ermöglicht, auf Wunsch des Trägers erneut auf das korrekte Datum zu springen. Der reversible Mechanismus ermöglicht es dem Datumszeiger, von 31 auf 1 zurückzuspringen, um Verwirrung im Zusammenhang mit der Position des Zeigers zu vermeiden, wenn er sich im stationären Modus befindet. Das Datum kann mithilfe eines Korrekturknopfes auf der 8-Uhr-Position am Gehäuse schnell eingestellt werden, ausserdem kann es manuell über die Krone vorgestellt werden, indem die Zeit vorgestellt wird.

Das Werk selbst unterstreicht den Reiz der dreidimensionalen Mechanik zusätzlich. Das Werk der Orbit basiert auf der Entwicklung der Gravity Equal Force, der weltweit ersten Automatikuhr mit konstanter Kraftübertragung, und führt der Unruh konstante Antriebsenergie zu, mit einer Gangreserve von 72 Stunden. Der Aufzugs-Hemmungs-Mechanismus, der die Erkenntnisse und die Prinzipien der Uhrmacherei der letzten Jahrhunderte wiederaufgreift und weiterentwickelt, ist eine intelligente Lösung, die das Drehmoment im Federhaus begrenzt und somit konstanter macht. Er verhindert, dass sich die Hauptfeder vollständig entspannt, sodass nur der Teil des Entspannungsprozesses der Hauptfeder genutzt wird, der die konstanteste Kraftübertragung sicherstellt. Erstmals wurde ein derartiger Mechanismus in das Werk einer automatischen Armbanduhr integriert.

Und wie alle Kreationen von Armin Strom wurde das Manufakturwerk gemäss den höchsten Standards veredelt, die der oberen Spitze der Haute Horlogerie vorbehalten sind. Die von Hand veredelten und dekorierten Elemente umfassen abgeschrägte und polierte Kanten auf den Brücken und polierte Chatons und Perlschliffe auf der Hauptplatine.

EINE HERRENUHREN-KOMPLIKATION MIT SPORTLICHER ANZIEHUNGSKRAFT

Die Orbit Manufaktur Edition wurde als Haute-Horlogerie-Zeitmesser für einen aktiven Alltag konzipiert, besondere Aufmerksamkeit wurde der allgemeinen Ergonomie und der Ästhetik der Uhr zuteil. Robust und elegant zugleich, die Orbit bereitet den Weg für eine neue Kategorie bei Armin Strom: Herrenuhren-Komplikationen in einem sportlichen Gesamtpaket. Das Armband der Orbit ist perfekt in das 43,4 mm Edelstahlgehäuse integriert und wurde absichtlich betont minimalistisch gestaltet, um dem mikromechanischen Schauspiel im Werk nicht die Schau zu stehlen. Wunderschön veredelt mit polierten und satinierten Oberflächen im Wechsel, die überraschende Schlankheit des Stahlarmbands sorgt für höchsten Tragekomfort.

Im Vergleich zur ersten Edition der Orbit, bei der eine schwarz-goldene Beschichtung den Ton angibt, setzt die Orbit Manufaktur Edition auf Kontraste und sportliche Schlankheit, mit einem schwarzen dezentrierten Zifferblatt und silbrigen, mit Rhodium beschichteten Brücken. Das Zifferblatt auf der linken Seite der Anzeige zeigt die Stunden und die Minuten sowie die Sekunden auf einem separaten Zähler an. Die Ziffern, Stundenindizes und die Stunden- und Minutenzeiger verfügen über eine cremefarbene Super-LumiNova®-Füllung, für optimale Lesbarkeit im Dunkeln. Die für die meisten Uhrenmanufakturen seltenen Stahlzeiger werden von Armin Strom hergestellt und wie alle sichtbaren Teile des Werks akribisch intern von Hand veredelt.

Technisch und visuell faszinierend, die vielseitige und unvergleichliche Orbit Manufaktur Edition ist ab nun Teil der Kernkollektion von Armin Strom und bereitet neue Wege für die Kreativität und die mechanischen Wunderwerke der unabhängigen Manufaktur. Die Manufaktur Edition ist keine limitierte Auflage, wird jedoch in begrenzter Stückzahl hergestellt.

Technische Daten

Orbit – Manufaktur Edition
Referenz Nr. ST22-OR.90

Anzeigen: Stunden, Minuten, Sekunden, Gangreserve-Anzeige, Datum
Werk: Armin Strom Manufakturkaliber ASS20, Automatikaufzug mit Mikrorotor, Federhaus mit gleichmässiger Antriebskraft, dezentrierte Anzeige mit kleiner Sekunde, Säulenrad-Datum
Regulierungssystem: Unruh mit 4 Regulierschrauben
Gangreserve: Durch Malteserkreuz-Hemmung begrenzt auf 72 Stunden
Masse: 35.52 mm x 8.42 mm
Frequenz: 3.5 Hz (25.200 vph)
Ausführung: Nach höchsten Standards von Hand dekoriert
Lagersteine: 30
Anzahl der Komponenten: 273
Gehäuse: Edelstahl, feststehende Keramik-Lünette, Glas und Gehäuseboden aus antireflexbeschichtetem Saphirglas
Durchmesser: 43.4 mm
Höhe: 12.6 mm
Wasserfestigkeit: 5 ATM
Zifferblatt: Schwarz, Ziffern und Indizes mit Super-LumiNova®-Füllung
Zeiger: Hergestellt von Armin Strom, von Hand veredelter Stahl, mit Super-LumiNova®-Füllung
Armband: Edelstahl mit Doppelfaltschliesse
Preis: CHF 29.500 / EUR 31.300 / GBP 26.500 / USD 29.500

SUMMARY_

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Porsche Design Timepieces entdeckt das revolutionäre Titancarbid für die Zeitmesser der Zukunft

Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit präsentiert Porsche Design eine Weltneuheit in der Herstellung mechanischer Armbanduhren: den Werkstoff …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.