Montag , 16 Dezember 2019
ende
Home / Uhren / Sotheby’s: 400 Jahre Uhrmachergeschichte repräsentiert durch 400 Uhren
FILE PHOTO: "The Asprey", a Patek Philippe perpetual calendar chronograph watch reference 2499, is pictured during a press preview ahead of the upcoming auction at Sotheby's in Geneva November 7, 2018. REUTERS/Denis Balibouse/File Photo

Sotheby’s: 400 Jahre Uhrmachergeschichte repräsentiert durch 400 Uhren

Die Sotheby’s Uhrenauktionen in Genf erzielen diese Woche CHF/US$ 13 Millionen. Sotheby’s bisheriger Umsatz mit Uhren in diesem Jahr liegt um 36% über dem Vorjahr

„In den letzten zwei Auktionstagen haben wir das gesamte Spektrum des heutigen Uhren-Sammelmarktes gesehen. 400 Uhren, die 400 Jahre Geschichte der Uhrmacherkunst repräsentieren und von Sammlern aus der ganzen Welt heftig umkämpft wurden. Alle Beteiligten, ob Museen, erfahrene Connaisseurs oder Neueinsteiger, waren begeistert von der Rarität und Qualität der präsentierten Modelle von frühen Automaten über bahnbrechende deutsche Uhren bis hin zu marktfrischen Vintage-Stücken. Da wir uns dem Ende des Jahres nähern – mit noch bevorstehenden Live-Verkäufen in Dubai und New York sowie Online-Auktionen – ist es gut zu sehen, dass der Umsatz in diesem Jahr dank der Kombination aus gesunder Nachfrage und unserem starken Fokus auf sorgfältige Auswahl einen gehörigen Schritt nach vorne gemacht hat.“

Sam Hines, Worldwide Head of Sotheby’s Watches

Genf, 12. November 2019 – Die Sotheby’s Uhrenauktionen in Genf sind zu Ende gegangen und haben einen Umsatz von CHF 13’018’125 / $13’093’186 erzielt. Einschliesslich der Ergebnisse dieser Woche liegt Sotheby’s Jahresergebnis für Uhren nun bei 106,7 Millionen US-Dollar – ein Plus von 36% gegenüber dem Vorjahr. 

AUKTIONSSERIE IN ZAHLEN

  • 83% der Lose wurden verkauft, fast die Hälfte davon über dem höheren Schätzpreis
  • 68% der Bieter haben online teilgenommen – fast dreimal mehr als bei der Vorjahresauktion
  • Bieter aus 65 Ländern weltweit
  • Starke Beteiligung aus Europa, Nordamerika, Asien und dem Nahen Osten

HIGHLIGHTS

IMPORTANT WATCHES

  • Rolex “Paul Newman” Daytona, Reference 6239 in Gelbgold, aus dem Jahr 1968 verkauft für CHF 512,000 / $515,492 (Lot 446, Schätzpreis CHF 200’000 – 300’000)
  • Patek Philippe Referenz 5016 in Roségold mit Minutenrepetition und ewigem Kalender erreichte einen Preis von CHF 500’000 ($503’410) (Lot 490, Schätzpreis CHF 400’000 – 600’000).
  • Rolex ‚Paul Newman Panda‘ Daytona, Referenz 6263, circa 1969 erzielte CHF 412’500 ($415’313) (Lot 482, Schätzpreis CHF 300’000 – 500’000).
  • Patek Philippe Reference 5275 aus dem Jahr 2015 in Platin verkauft für CHF 350’000 ($352’387)(Lot 488, Schätzpreis CHF 300’000 – 500’000).

MASTERWORKS OF TIME

  • Ein gold-, email- und diamantbesetzter musikalischer Vogelkäfig mit zwei Singvögeln und Uhrwerk der Frères Rochat für den chinesischen Markt, erreichte CHF 1’010’000 (US$1’013’878) (Lot 38, Schätzpreis CHF 800,000 – 1,200,000).
  • Eine Roségold Jagdtaschenuhr mit ewigem Kalender, Minutenrepetition, Mondphasen und Rattrapante-Chronograph, circa 1901 von A. Lange & Söhne wurde verkauft fürCHF 437’500 ($439’180) (Lot 22, Schätzpreis CHF 400’000 – 600’000).

About Admin Website

Check Also

Wie Hublot heute noch vom BNB Concept SA Konkurs profitiert

Ohne BNB Concept SA kein Unico Uhrwerk Während sich der seit Jahren krebskranke Jean Claude …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.