Dienstag , 16 August 2022
ende

Putin trennt sich von Schweizer Uhren

Kreml-Tyrann Wladimir Putin (69) hat eine Vorliebe für Luxusuhren. In der Vergangenheit zierten oft teure Modelle aus der Schweiz wie zum Beispiel IWC und Blancpain sein Handgelenk. Der Wert seiner Uhrensammlung wird dabei zurückhaltend auf mindestens 350 000 Dollar (unbestätigt ca. 10 Mio. Dollar) geschätzt. Doch jetzt soll Russlands Präsident Wladimir Putin auf ein russisches Produkt umgestiegen sein. 

Wladimir Putin hat sich offenbar von seiner Schweizer Uhr verabschiedet.

Russlands Präsident fördert demonstrativ die heimische Wirtschaft: Statt Schweizer Fabrikate trägt Wladimir Putin Medienberichten zufolge seit kurzem eine Armbanduhr aus russischer Herstellung am Handgelenk. Sie stammt demnach von der Marke Imperial Peterhof Factory des russischen Herstellers Raketa. Nach Angaben der Onlinezeitung Gazeta.ru vom Donnerstag kostete Putins neue Uhr 1,5 Millionen Rubel (rund 23’000 Franken). Und sie ist exklusiv: Der schwarze Onyx, der für die Einfassung der Präsidenten-Uhr verwendet wurde, soll demnach nicht von anderen Kunden bestellt werden können.

«Unterschied nicht zu bemerken»

Seit Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine Ende Februar wird das Land mit umfangreichen Sanktionen belegt. Auch viele internationale Unternehmen zogen sich aus Russland zurück. Moskau betont aber immer wieder, die Strafmassnahmen gut zu überstehen – und sogar gestärkt aus ihnen hervorzugehen. Nach Angaben der Tageszeitung «Kommersant», die zuerst über Putins neue Uhr berichtete, trug der Kremlchef bislang oft Modelle der Schweizer Hersteller Blancpain oder IWC. «Den Unterschied nicht zu bemerken, ist, als würde man den ehemaligen Mercedes-Benz Pullman Guard des Präsidenten mit seiner jetzigen Aurus Senat Limousine verwechseln», schreibt der Kommentator dort.

SUMMARY_Alles Propaganda oder was?

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Schweizer Uhrenexporte: noch ist kein klarer “MoonSwatch” Effekt erkennbar

Die Ausfuhrstatistik der Schweizer Uhrenindustrie zeigt zwar auch im niedrigsten Preissegment starke Wachstumsimpulse, doch der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.