Montag , 30 Januar 2023
ende

Delphine Arnault übernimmt Leitung vom Modehaus Dior in Paris

Bernard Arnault, der reichste Mann der Welt, vertraut die Führung von Dior seiner Tochter an

Die 47-jährige Delphine Arnault hat bei der Luxusmarke Dior bald das Sagen. Vater Bernard Arnault freut sich über diese Entscheidung. Quelle: imago images / IP3press

Im Luxuskonzern LVMH von Bernard Arnault werden die Schlüsselstellen von der Familie besetzt: Delphine Arnault wird Dior-Chefin.

Das Luxusimperium von Bernard Arnault ähnelt einem Familienbetrieb: Der milliardenschwere französische Patron vertraut wichtige Jobs nämlich seinen Kindern an. Das zeigt sich nun auch bei Dior: Dort soll die 47-jährige Tochter Delphine Arnault die Leitung übernehmen. Der aktuelle Dior-Chef Pietro Beccari wird die Führung der grössten LVMH-Marke Louis Vuitton antreten.

v.l.n.r. Frederic, Delphine, Antoine, Bernard Arnault, Hélène Mercier-Arnault, Jean

Auch die anderen vier Kinder Arnaults besetzen Führungspositionen im LVMH-Gebilde: Der älteste Sohn Antoine Arnault hat vor kurzem den CEO-Posten bei der Holding Christian Dior SE erhalten, über welche die Arnaults LVMH steuern. Alexandre Arnault ist Topmanager bei der Juwelierkette Tiffany. Der zweitjüngste Sohn Frédéric wiederum leitet bekanntlich die Schweizer LVMH-Uhrenmarke TAG Heuer, Nesthäkchen Jean ist Chef von Louis Vuitton Watches.

SUMMARY_

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

World Cup St. Moritz 2023: Schnee, Sonne und Glamour am Snow Polo

Aufregender erster Tag beim ältesten Snow Polo-Turnier der Welt Die Organisatoren des Snow Polo World …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.