Sonntag , 23 Juni 2024
ende

Jaeger-LeCoultre zelebriert die “Uhrmacherische Präzision” in Zürich

Im Juni 2024 feiert Jaeger-LeCoultre sein aussergewöhnliches Erbe der uhrmacherischen Präzision mit einer exklusiven, temporären Ausstellung in der Genfer Jaeger-LeCoultre Boutique, “The Precision Pioneer”.

Vom 3. bis zum 25. Juni wird in der Boutique eine Kollektion ikonischer Uhren ausgestellt, die das wesentliche Konzept der Präzision beleuchten.Seit seiner Gründung im Jahr 1833 durch Antoine LeCoultre verkörpert Jaeger-LeCoultre eine unerschütterliche Leidenschaft für Präzision.

Jaeger-LeCoultre zelebriert die Uhrmacherische Präzision in ZürichDieses Gründungsprinzip inspiriert auch heute noch die Handwerker und Ingenieure der Manufaktur. Bei Jaeger-LeCoultre manifestiert sich das Streben nach Genauigkeit in der sorgfältigen Konzeption jedes Kalibers, der Anwendung modernster Technologien und der handwerklichen Präzision bei der Fertigstellung und Montage jeder einzelnen Komponente.

Im Herzen der Ausstellung wird Jaeger-LeCoultre die Magie der mechanischen Uhrmacherei in vier faszinierenden Kapiteln über die Geschichte der Präzision enthüllen:
Die Präzision der Produktion beschreibt, wie unser Gründer seine Besessenheit von der Gründlichkeit in bahnbrechende Erfindungen umsetzte, die den Grundstein für die moderne Uhrenindustrie legten; wie sein Geist die Manufaktur seit fast zwei Jahrhunderten antreibt und zu Spitzentechnologien inspiriert, die den unersetzlichen Wert präziser Handarbeit bereichern und ergänzen.
Die Präzision der Chronometrie zeichnet die wichtigsten Daten der Entwicklung unserer Chronometer-zertifizierten Stücke nach, von den Taschenuhren des 19. Jahrhunderts bis hin zu den aktuellen Kreationen, die der strengen 1000-Stunden-Kontrolle unterzogen. Chronometrie bedeutet ganz einfach die Genauigkeit der Zeitmessung, und dieses Kapitel zeigt, wie viel Forschung nötig ist, um die Herausforderungen auszugleichen, denen sich eine Armbanduhr beim täglichen Tragen gegenübersieht.
Die Präzision der Regulierorgane enthüllt die lebenswichtige Rolle des Regulierorgans (der Unruh und ihrer Spirale).
Dies ist das Herz der Uhr, das so faszinierend zu beobachten ist. Die Regelmäßigkeit seines Schlags, der sogenannte Isochronismus, ist für die Zeitgenauigkeit von entscheidender Bedeutung. Die Besucher erfahren mehr über die unermüdliche Forschung von Jaeger-LeCoultre an Spiralen und Tourbillons in verschiedenen Formen, die zu zahlreichen patentierten Innovationen geführt hat.
Die Präzision von Komplikationen erläutert ein grundlegendes Problem der Uhrmacherei: Wie kann man eine konstante Energieübertragung gewährleisten, obwohl es Komplikationen gibt, die einen Teil davon abziehen und somit diese Regelmäßigkeit gefährden? Dieses Kapitel erklärt, warum der Chronograph die komplizierteste Funktion in Bezug auf die Genauigkeit ist, und enthüllt die revolutionäre Lösung der Manufaktur: den Duometre-Mechanismus. Er wurde 2007 als Chronograph eingeführt und seitdem mit mehreren anderen Komplikationen kombiniert, wodurch eine eigenständige Kollektion entstand.

Als Highlight dieser Ausstellung wird Jaeger-LeCoultre das Duometre Heliotourbillon Perpetual (Kaliber 388) – sowie eine Neuinterpretation des Duometre Quantieme Lunaire aus Stahl – präsentieren.
Die Sonderausstellung wird einen einzigartigen Einblick in die Welt der uhrmacherischen Präzision bieten und die Besucher dazu einladen, die verschiedenen Aspekte dieses entscheidenden Prinzips zu erforschen und gleichzeitig die neuesten Innovationen von Jaeger-LeCoultre zu entdecken.
Öffnungszeiten und Zugang
Die Ausstellung “The Precision Pioneer” findet vom 3. bis 25. Juni 2024 in der Jaeger-LeCoultre-Boutique in Zürich, Bahnhofstrasse 32, statt. Freier Eintritt von 10:00 bis 18:30 Uhr unter der Woche und von 10:00 bis 17:00 Uhr am Samstag.
Um dieses Erlebnis zu vervollständigen, wird eine spezielle Uhrmachersitzung, die nach vorheriger Anmeldung für die Öffentlichkeit zugänglich ist, die Prinzipien und Prozesse der uhrmacherischen Präzision vertiefen. Reservieren Sie jetzt Ihren Platz, um an diesem fesselnden Erlebnis teilzunehmen:
Für weitere Informationen und um eine exklusive Präsentation von Stücken aus der permanenten und/oder temporären Sammlung zu buchen, vereinbaren Sie einen Termin.

SUMMARY

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, der digitalen TOURBILLON Plattform TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Richard Mille RM 65-01 AUTOMATIC SPLIT-SECONDS CHRONOGRAPH IN GELBEMODER HELLBLAUEM QUARZ TPT®

Mit zwei neuen Varianten ergänzt Richard Mille die RM 64-01 Kollektion. Bei den Schleppzeigerchronographen mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.