Sonntag , 20 Juni 2021
ende
Ben Küffer, CEO Norqain

Personalien bei Norqain

Norqain stärkt sein Führungsteam mit zwei neuen Verwaltungsratsmitgliedern: Tina Weirather und Lorenz Frey-Hilti. Lorenz Frey-Hilti und Tina Weirather verkörpern den Spirit der unabhängigen Uhrenmarke und tragen dazu bei, sie zu neuen Höhen zu führen.

NORQAIN ist stolz darauf, zwei neue Verwaltungsratsmitglieder in seinem Führungsteam begrüssen zu dürfen: Lorenz Frey-Hilti, Direktor der Emil Frey Gruppe, und die ehemalige Weltcup-Skifahrerin Tina Weirather. Die beiden blicken auf grosse Erfolge als Führungskraft und als Athletin zurück und haben es immer gewagt, ihre eigenen Wege zu gehen. Nun werden sie neue Perspektiven in den Verwaltungsrat einbringen und dazu beitragen, NORQAIN als unabhängigen Uhrenhersteller und Wegbereiter voranzubringen.

Lorenz Frey-Hilti, neues NORQAIN VR-Mitglied, FOTO&COPYRIGHT: TATJANA SCHNALZGER

«Lorenz und Tina sind nie vor den Herausforderungen zurückgeschreckt, welche sich ihnen als Unternehmer bzw. als Athletin stellten. Sie verkörpern wirklich den Spirit unserer Marke und ich weiss, dass NORQAIN von ihrer Vision, ihrer Motivation und ihrem Ehrgeiz profitieren wird. Ich freue mich darauf, Seite an Seite mit diesen beiden beeindruckenden Persönlichkeiten zu arbeiten», sagt Ben Küffer, CEO von NORQAIN.

Ski-Weltmeisterin Tina Weirather, neues NORQAIN VR.Mitglied

Lorenz und Tina erweitern nun NORQAINs Verwaltungsrat, welcher aus Ben Küffer, seinem Vater Marc Küffer, der Schweizer Eishockey Legende Mark Streit, Ted Schneider, Peter Boss und Patrick Lafranchi besteht. Mit hoher Geschwindigkeit in NORQAINs Verwaltungsrat: Lorenz Frey-Hilti Lorenz Frey-Hilti ist Direktor der Emil Frey Gruppe, einem bedeutenden Schweizer Automobilhändler in Europa. Trotz ihrer Internationalität ist die Emil Frey Gruppe ein klassisches Familienunternehmen geblieben. Er trat in die Fussstapfen seines Grossvaters und Vaters und feierte Erfolge als Rennfahrer, bevor er begann, seine jetzigen Aufgaben anzugehen. Lorenz verfügt über einen unverkennbaren unternehmerischen Spirit und das ist nur einer der Vorzüge, welchen er in den NORQAIN Verwaltungsrat einbringt. Er ist bekannt für seine Leidenschaft und seinen Ehrgeiz, auf der Rennstrecke und darüber hinaus.

«NORQAIN ist eines der ganz wenigen, verbleibenden unabhängigen Unternehmen in der Schweizer Uhrenindustrie, welches noch im Familienbesitz ist. Ich freue mich darauf, Teil von NORQAINs nächsten Abenteuern zu sein und der Uhrenmarke dabei zu helfen, das Momentum, das sie jetzt hat, voll auszunutzen, um ihren Platz als starke, unabhängige Akteurin auf dem Markt zu sichern», sagt Lorenz.

Ski-Weltmeisterin Tina Weirather ist bereit für ihr nächstes Abenteuer Tina Weirathers Verbindung zu NORQAIN geht aufs Jahr 2019 zurück. Damals schloss sie sich der Liga von NORQAINs inspirierenden Markenbotschaftern an. Von ihrem Weltcup-Debüt im Jahr 2005 bis zu ihrem Rücktritt im Jahr 2020, holte Tina neun Siege und landete 41-mal auf dem Podium bei Super-G-, Riesenslalom- und Abfahrtsrennen. Sie gewann ausserdem die Super-G-Bronzemedaille für Liechtenstein bei den Olympischen Winterspielen in PyeongChang (2018). Widrigkeiten sind Tina nicht unbekannt. So verpasste sie aufgrund ernsthafter Verletzungen zwei Saisons sowie zweimal die Olympischen Spiele. Doch ihr unbändiger Wille half ihr, noch stärker zurückzukommen.

Diese Zielstrebigkeit und der klare Fokus aufs Ziel machen Tina zur perfekten Ergänzung für den NORQAIN Verwaltungsrat. Als echte NORQAINERIN verkörpert sie den Spirit der Marke und wird auf dem Weg zu noch höheren Gipfeln bei der Weiterentwicklung der Marke NORQAIN entscheidend mitwirken.

«Ich war von Anfang an bei NORQAIN dabei und es ist wirklich eine Ehre, jetzt diese neue Rolle als Verwaltungsratsmitglied einnehmen zu dürfen. Ich glaube an die Produkte und die Botschaft der Marke. Abenteuer, Unabhängigkeit und Freiheit sind Werte, die ich mit NORQAIN teile, und es fühlt sich für mich ganz natürlich an, das Unternehmen in Sachen Branding und Marketing zu unterstützen», sagt Tina.

Über NORQAIN

NORQAIN wurde im Jahr 2018 gegründet und ist ein gänzlich unabhängiges Schweizer Uhrenunternehmen im Familienbesitz mit Sitz in Nidau (Biel) im Herzen der Schweizer Uhrenindustrie. Angetrieben von der Begeisterung, stets neue Wege zu gehen, hat NORQAIN die drei Kollektionen Adventure, Freedom und Independence entworfen, welche ausschliesslich mit mechanischen Uhrwerken ausgestattet sind. Im Jahr 2020 stellte NORQAIN zwei neue Manufakturwerke vor, die in Zusammenarbeit mit dem Uhrwerkhersteller Kenissi entwickelt wurden.
NORQAIN ist stolzer Partner der National Hockey League Players‘ Association (NHLPA) und offizieller Zeitnehmer des Spengler Cups Davos. Im Juli 2020 organisierte NORQAIN zusammen mit On die zweite NORQAINER Challenge.
NORQAIN ist in Europa, Japan, Kanada und den USA vertreten und verfügt über ein ausgedehntes Netz an Vertriebspartnern, darunter Bucherer und Kirchhofer in der Schweiz, Wempe in Deutschland, Watches of Switzerland im Vereinigten Königreich, Westime, Tourneau und Govberg in den USA, L’Oro in Kanada, Seddiqi in Dubai und über 30 weitere Verkaufsstellen in Japan.

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Grand Seiko: 9F86 Quarz GMT Kaliber

Das Hinzufügen einer GMT-Funktion; es mag einfach aussehen, stellte aber eine Herausforderung dar, die schwer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.