Mittwoch , 24 April 2024
ende

MB&F entdeckt die Frauen: LM FlyingT Onyx

Jedes Detail ist eine Hommage an die Frauen, die CEO Maximilian Büsser bei seiner Arbeit und in seiner langjährigen erfolgreichen Karriere inspirierten.

Die FlyingT von MB&F ist ein dreidimensionales Kunstwerk, das von Frauen inspiriert wurde.

Das Ergebnis zeigt ein rundes Gehäuse in Gold oder Platin mit einer stark gewölbten Lünette. Ihre schlanken, länglichen Bandanstöße und ihr massiv gewölbtes Profil mit einer konvexen Kuppel aus Saphirglas machen sie zu einer atemberaubenden Kombination aus Eleganz und kühnen Entscheidungen. Unter dieser Kuppel ist ein leicht gewölbtes Zifferblatt mit verschiedenen Finissierungen zu sehen: mithilfe einer transluzenten Hochglanztechnik, der sogenannten laque tendue, in flüssig erscheinendes Schwarz getaucht, guillochiert, aus lebhaft schattiertem Edelstein oder erhellt vom Glanz strahlend weißer Diamanten. Im Zentrum dieses Juwels der Uhrmacherkunst thront ein kinematisches fliegendes Tourbillon, das als Herzstück von einem einzelnen großen Diamanten gekrönt wird. Das fliegende Tourbillon nutzt einen beruhigenden Rhythmus von 2,5 Hertz (18 000 Halbschwingungen pro Stunde).

Das FlyingT-Modell kennzeichnet auch die Unterscheidung der Stillinien – das geneigte Zifferblatt befindet sich an einer 7-Uhr-Position und ist damit nur für die Trägerin ablesbar, was die Intimität und den persönlichen Aspekt dieses Zeitmessers unterstreicht. Bei der Onyx-Variante ist das Zifferblatt schwarz lackiert, zwei elegante Serpentinenzeiger zeigen die Stunden und Minuten an.


Seitliches Profil einer Frau mit rostrotem Rollkragenpullover und weißer Tasche. Sie blickt mit geschlossenen Augen auf.

“Mein Wunsch war es, mit der LM FlyingT die Persönlichkeit und Eigenschaften der Frauen meiner Familie, und insbesondere meiner Mutter, zum Ausdruck zu bringen. Sie sollte höchste Eleganz und unbändige Lebenskraft vereinen. Die säulenartige Struktur des fliegenden Tourbillons war mir sehr wichtig, da ich der festen Überzeugung bin, dass Frauen die tragende Säule der Menschheit sind. Gleichzeitig bringt der sonnenförmige Rotor eine weitere Bedeutungsebene ins Spiel: er symbolisiert die Fähigkeit, Leben zu schenken, eine Quelle zu sein, die Leben erhält, von der wir angezogen werden und um die wir uns drehen.“

– Maximilian Büsser, CEO MB&Fr

Seit ihrer Einführung in 2019 sind weitere Editionen der LM FlyingT erschienen, die bisherigen Editionen umfassen Lapislazuli, Malachit, Tigerauge und ‘Cœur de Rubis’ (Anyolith). 2024 wird die Reihe um eine veredelte Version, die LM FlyingT Onyx, erweitert, die einen tief schwarzen Edelstein in ein 18-Karat-Gelbgoldgehäuse fasst.

Das Gehäuse misst 38,5 x 20 mm und trägt ein Zifferblatt aus Onyx. Die Stunden und Minuten werden auf einem um 50° vertikal geneigten Zifferblatt durch zwei Serpentinenzeiger angezeigt. Es gibt zwei Kronen, links zum Aufziehen und rechts zum Einstellen der Zeit.

Mechanisch gesehen erbt die FlyingT viel von ihren Vorgängern der Horological-Machine-Kollektion, bietet aber immer noch genug umwerfende Innovationen aufgrund ihrer einzigartigen Bauart. Trotz der technischen Herausforderungen, die mit der Konstruktion einer Uhr wie der LM FlyingT einhergehen, hat MB&F es geschafft, ein höchst raffiniertes und anspruchsvolles Meisterwerk der Zeitmessung zu schaffen. Die dreidimensionale vertikale Architektur nutzt einen automatischen Aufzug, das Uhrwerk wurde von MB&F konzipiert und entwickelt, mit einem zentralen fliegenden 60-Sekunden-Tourbillon. Die Schwingfrequenz beträgt 2,5Hz / 18 000 Halbschwingungen pro Stunde. Unterstützt von einem dreidimensionalen Sonnenrotor aus Rotgold, verfügt die LM FlyingT über eine beeindruckende Gangreserve von 100 Stunden.

In ihrem Wesen vereint die Legacy Machine FlyingT Eleganz, Dynamik und persönliche Assoziationen. Ihr Design spielt mit Aspekten von Asymmetrie, neigt das Zifferblatt in einer 50°-Neigung zur Trägerin und kennzeichnet die Zeit als ausschließlich ihr Eigenes. Maximilian Büsser erklärt, dass ihm besonders daran gelegen war, keine weibliche Version einer bereits bestehenden maskulinen Uhr zu kreieren – stattdessen hat jedes Element der LM FlyingT seine eigene Bedeutung und seinen eigenen Zweck. Jedes Detail, von der weichen Linienführung bis zur wellenförmigen Gestaltung der Stunden- und Minutenzeiger, wurde speziell dafür entworfen, feminine Schönheit und Stärken zu betonen.

Getragen wird die Uhr am Armband aus Kalbs- oder Alligatorleder, verfügbar mit zum Gehäuse passender Dornschließe. Die Uhr kostet 120.000 Euro exklusive Steuern.

SUMMARY_

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, der digitalen TOURBILLON Plattform TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Richard Mille Cup setzt im Juni 2024 wieder die Segel

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr wird der Richard Mille Cup 2024 vom 2. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.